Sängerkreis Gotha Ilm

InCantare 2017 – Das Chorfestival Westthüringen!

Um die altbekannten Sängerkreis-Chortreffen einmal etwas anders zu gestalten, organisierten wir (Vorstände des WartburgSängerKreises und des Sängerkreises Gotha-Ilm) in diesem Jahr, am 1. Juli 2017, ein Chorfestival. Ganz im Sinne der Tradition – aber diesmal ganz anders!
23 Chöre trotzten dem Regen und sangen beim 1. Chorfestival Westthüringens unter dem Motto „InCantare“ – durch Musik verzaubern.

In der Kurpromenade Friedrichroda standen drei Bühnen (Buschmann-Pavillon, Ludowinger-Bühne und am Trinkbrunnen) zur Verfügung, auf denen die Chöre, abwechselnd über den ganzen Tag verteilt, ihr Programm präsentierten. Die Besucher bekamen feinsten A-Cappella-Gesang vom kleinen Doppelquartett bis zu instrumental begleiteten Chören mit fast 50 SängerInnen zu sehen und zu hören. Beginn war 11.00 Uhr am Friedrich-Buschmann-Musikpavillon in der Kurpromenade.

Eröffnet wurde die Veranstaltungen neben unseren Vorsitzenden, Mario Heller, durch den Bürgermeister der Stadt Friedrichroda, Herr Klöppel. Er begrüßte die Chöre und da er selber nicht mehr im Chor singt, sang er mit den Besuchern gleich das erste Lied: „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“. Er wünschte der Veranstaltung gutes Gelingen, den SängerInnen Freude und beendete seine Begrüßung mit den Worten: „I’m singing in the rain“

Das dargebotene und vielfältige Programm, das von den Chören frei gewählt werden konnte, umfasste traditionelle Volkslieder, aber auch moderne Schlager, alte Meister, Pop-Songs, Gospels bis hin zu Shanty-Seemannsliedern. Die Besucher und die teilnehmenden SängerInnen durften nicht nur den Chören lauschen, sie wurden auch zum mitsingen animiert – ein Kanon wurde in 10 Minuten erlernt und 3-stimmig umgesetzt und beim Schlager „Über den Wolken…“ wurde kräftig mitgesungen.

Das von den Sängerkreisen organisierte Empfehlungssingen wurde leider nur von 5 Chören genutzt. Warum auch immer die meisten Chöre diese Chance auf eine neutrale, fachkundige Einschätzung ihres Gesangs durch die Jury nicht nutzten, ist uns allerdings schleierhaft. Man könnte sich ja verbessern… Die teilgenommenen Chöre allerdings fanden das Empfehlungssingen sehr hilfreich und informativ.

Für die Versorgung der Chöre und des Publikums wurde an diesem Tag durch einheimische Gaststätten wie dem Historischen Brauhaus und dem Restaurant Vilott, der Bäckerei Protzmann aus Finsterbergen, der Petit Brasserie und den Friedrichrodaer Angelverein bestens gesorgt.

Der Tag klingt aus mit einem Highlight!
Bevor die Weimarer A-capella-Gruppe „Rest of Best“ am Buschmann Musikpavillon auftrat, sang sie gemeinsam mit allen beteiligten Chören den Klassiker „Lollipop“.
Da leider nicht mehr allzu viele Gäste anwesend waren, rückten die drei von „Rest of Best“ kurzerhand an das Publikum heran und gaben ihr Konzert unplugged direkt im Kreise der Gäste.
Sie stiegen auf die Tische, sangen mit dem Publikum und die Stimmung war klasse. Jeder Nichtanwesende hat definitiv etwas verpasst.

Alles in allem war das erste InCantare-Chorfestival eine gute Sache, das Konzept passte und das Feedback einiger Chöre bestätigt das auch. Natürlich sind wir bemüht, die Sache mit dem Wetter im nächsten Jahr besser zu organisieren. Termin: 15./16./17. Juni 2018 – Save the date!